Bei der linearen Abschreibung von Wirtschaftsgütern wird das Wirtschaftsgut in gleich bleibenden Jahresbeträgen abgeschrieben. Hierbei wird die Bemessungsgrundlage (Anschaffungs- oder Herstellungskosten plus Erwerbsnebenkosten) gleichmäßig auf die Nutzungsdauer verteilt.
Achtung: Im Jahr der Anschaffung ist monatsgenau abzuschreiben!

Beispiel für die lineare Abschreibung

Ein Rechtsanwalt erwirbt im April des Jahres 2008 einen Personalcomputer (PC) im Wert von 1.500 €, den er ausschließlich für berufliche Zwecke nutzt. Die Nutzungsdauer des PC´s beträgt 3 Jahre, die Abschreibung erfolgt linear.

Berechnung

Aufgrund der dreijährigen Nutzungsdauer ergibt sich ein Abschreibungssatz von 33,34 Prozent (100 Prozent / 3 Jahre = 33,34 Prozent). Die jährliche Abschreibung beträgt folglich 500 € (1.500 € x 33,34 Prozent). Im Jahr 2008 sind von diesen 500 € 9/12 ansetzbar also 375,00 €.

Die Seite lineare Abschreibung empfehlen

 

Die Internetseiten auf BWL-Betriebswirtschaft.de werden fortlaufend aktualisiert, redaktionell bearbeitet und ergänzt. Wenn Sie über Änderungen und Neuerscheinungen informiert werden wollen, können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen.

Sie haben Anregungen, Kritiken und Wünsche? Senden Sie uns eine E-Mail. Unsere elektronische Postadresse finden Sie im Impressum.

.: Empfehlung & Tipp :.

Sie haben eine negative Schufaauskunft und suchen ein Konto ohne Schufa?
» hier wird Ihnen geholfen!