Mit Hilfe des Netzplans sollen die strukturellen Verbindungen (in welcher Reihenfolge – Ablauf) und die zeitlichen Vorgaben (Anfangs- und Endzeitpunkte) der einzelnen Arbeitsgänge beziehungsweise Tätigkeiten aufgezeigt werden.

Engpässe können dadurch besser erkannt und ein kritischer Weg bestimmt werden. Der kritische Weg weist keinerlei Pufferzeiten auf, das heißt hier müssen die Vorgänge pünktlich begonnen und beendet werden sonst verzögert sich der Endzeitpunkt des Gesamtprojektes.

Netzplan – Zeichnungsmodalitäten

Netzplan zeichnen.

Nr. Nummer des Vorgang
D Dauer des Vorgang
FAZ frühester Anfangszeitpunkt
FEZ frühester Endzeitpunkt
SAZ spätester Anfangszeitpunkt
SEZ spätester Endzeitpunkt
GP Gesamtpuffer, GP = SAZ- FAZ oder GP = SEZ – FEZ
FP freier Puffer, FP = FAZ des Nachfolgers – FEZ des Vorgangs

Netzplan Projekt am Beispiel Klassenfahrt

Lfd. Nr. Vorgang Vorgänger Dauer in Tagen
1 Termin und Ort festlegen   1
2 Unterkunft suchen 1 25
3 Anreise organisieren 1 15
4 Informationen über den Ort einholen 1 20
5 Planung des Wochenablaufs 4 10
6 Informationsabend für die Eltern 2, 3, 4 1
7 Genehmigung beantragen 5, 6 30
8 Abfahrt 7 5

Beispiel Projekt - Netzplan.

Weitere Beispiele:
Raumdiagramm,
Balkendiagramm und
Flussdiagramm.

Die Seite "Netzplan" empfehlen

 

Die Internetseiten auf BWL-Betriebswirtschaft.de werden fortlaufend aktualisiert, redaktionell bearbeitet und ergänzt. Wenn Sie über Änderungen und Neuerscheinungen informiert werden wollen, können Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter eintragen.

Sie haben Anregungen, Kritiken und Wünsche? Senden Sie uns eine E-Mail. Unsere elektronische Postadresse finden Sie im Impressum.